CY8CKIT-049-42xx Prototyping Kit Schritt 1


Nachdem ich das CY8CKIT-049-42xx Prototyping Kit in einer Elektronikzeitschrift entdeckte habe ich es sofort unter http://www.cypress.com/ für 4$ (+15$ Versand nach Deutschland) geordert. Aufmerksam wurde ich durch die Beschreibung das es ein 32bit Mikrocontroller mit frei konfigurierbaren Pinfunktionen sein soll; im Unterschied zu FPGA jedoch digitale (wie UART, SPI oder I2C) und analoge (wie A/D- und D/A-Wandler, Operationsverstärker oder Komparatoren ) Funktionsblöcke enthalten soll.

Sechs Tage später waren die Entwicklerkits dann im Briefkasten.

 

20140509_204010_CY8Kit_Paket_2

In der Zwischenzeit habe ich dann den PSoC Creator installiert, welches sich als problemlos herausgestellt hat.
Nun der spannende Moment, das Entwicklerkit einstecken und gespannt sein was passiert. Die blaue LED auf dem Kit beginnt zu blinken und die gelbe LED leutet dauerhaft, die Treiber werden von Windows gefunden und nach kurzer Wartezeit ist das Entwicklerkit bereit.

Nun, der erste Versuch mit der neuen Errungenschaft sollte etwas ganz einfaches sein weshalb ich mich für ein fertiges Projekt entschieden habe und zwar das legendäre LED-Blinken. Dieses Projekt kann unter CY8CKIT-049-42xx Example Projects.zip geladen werden und hat den Vorteil das die Anpassungen schon vorgenommen wurden. Wie sich später rausstellen wird, eine gute Wahl.

Bei dem Öffnen des Projektes im PSoC Creatormüssen folgende Updates bestätigt werden

UpdateToolUpdateTool_2 UpdateTool_3

bevor mit Clean and Build all Projects

CleanAndBuild

das Beispielprojekt fehlerfrei übersetzt werden kann.

Nun durch Bootloader HostBootloaderHostMenuden eigentlichen Programmer starten, das vorher erzeugte Bootloaderfile auswählen und das Enwicklerkit wieder vom USB-Port trennen, den Taster auf dem Board drücken und nun wieder am USB-Port anstecken(das Entwicklerkit ist nun im Bootloadermodus, die blaue LED blinkt schnell).

BootloaderHost

Den Prozessor flashen und wenn die blaue LED nun mit ca. 1Hz blinkt war alles erfolgreich.

Soweit die Einführung, in Schritt 2 wird die serielle Schnittstelle programmiert.

Kommentar erstellen